1. Advent

In diesem Jahr ist der 1. Advent zugleich der 1.Dezember. Gezählte und gefühlte Zeit passen zusammen. Jetzt beginnt der Countdown – Weihnachten naht – das Jahr geht zu Ende.

Die Advents- und Weihnachtszeit ist die widersprüchlichste Zeit des ganzen Jahres.

Die Natur wird ab jetzt irgendwie ausgeblendet. Gerade noch, im November, spielte sie eine Rolle. Novembernebel, Herbstgedanken, entspannte Melancholie, Frühlingsahnung in den Magnolienknospen und in den unter der Erde schlafenden Tulpenzwiebeln, letzte Rosen mit Raureifgarnitur, Grün- und Rosenkohl für deftige Wintergerichte oder aber für die Rehe und andere Gäste im Küchengarten. Herbstlicher Verfall, herbstliche Fülle, Herbststerben in erstarrter Schönheit.

Nun aber, ab 1.Advent, steht alles auf Anfang. Gerade noch brauner Herbst, jetzt bunter Winter. Gerade noch herbstliche Melancholie und Abschiedsbehaglichkeit, jetzt vorweihnachtliche Unruhe, rastlose Hoffnung auf Ruhe und Neubeginn, Gemütlichkeit, Friede,  und Besinnlichkeit. 

Tannengestecke,-kränze und-bäume, Weihnachtssterne vom Großstrauch, über Hochstamm bis zum Bonsaiformat, Alpenveilchen, Amaryllis, Christrosen – Lichtermeere in Rosa, Blau und Gold, blitzend, flackern, irrlichternd. Alles bunt und herrlich kitschig. 

„Besinnliche Weihnachten“ wünschen von nun an Tausende Weihnachtsgrüße, die per Post oder Mail durch die Welt flattern. Die Postautos und Paketdienste bersten, in den Kaufhäusern herrscht buntglitzernde Besinnungslosigkeit, der Countdown hat begonnen, alles rennt, um dann pünktlich zum Fest der Feste besinnlich unterm Baum zu sitzen.

Advent und Weihnachten, eine „stimmungsvolle Zeit, in der Menschen zum Nachdenken und Innehalten kommen“, so schreiben es Wörterbücher. Kommen sie das wirklich? 

Nur die Natur hält inne. An einem sonnigen Tag mit kaltblauem Himmel rührt sich kein Zweig. 

Nichts bewegt sich, allein der Schrei der vorüberziehenden Kraniche durchbricht die Stille. 

Ich liebe Synonyme. Ich habe mal bei besinnlich nachgeschaut. 

Tief, heißt es da,  aufmerksam, vertieft, versunken, entrückt, tiefgründig, nachdenklich, idyllisch, besonnen, träumerisch, aufmerksam, zerstreut, andächtig, sorgenvoll, in sich gekehrt, langsam, zurückgezogen, warm, friedlich, ruhig, freundlich, angenehm, bequem, heiter, traut, herzlich, nett, innig, familiär, idyllisch, intim, zwanglos, gemütlich, gemächlich, feierlich, würdig, erhaben, festlich, majestätisch, würdevoll, ehrwürdig, ausgeglichen, leise, innerlich, betrachtend, kontemplativ. 

Ich wünsche allen eine besinnliche Advents – und Weihnachtszeit.