Ippenburger Küchengarten

Vielfalt, Sinnlichkeit, Schönheit

Im Küchengarten

dem Reich von  Flora und  Pomona, werden 2019 ganz neue Wege beschritten.

Der Schweizer Obstzüchter Markus Kobelt, der schon in den vergangenen Jahren zahlreiche Obstspaliere, den Mundraubgarten und den Zitrushain schuf, überrascht in diesem Jahr mit einer kleinen Teeplantage.

Mit über 5000 Quadratmetern ist der Ippenburger Küchengarten der größte und vielfältigste Deutschlands.
Er ist nach den Prinzipien der Mischkultur der legendären Biogärtnerin Marie Luise Kreuter angelegt.

Köstliches aus dem Gartenparadies

Im Ippenburger Küchengarten gibt es essbare Blumen, Artischocken, Auberginen, Blaubeeren, Freilandtomaten und, wie immer, ein ganzer Kosmos an Kräutern! Asiatische, mediterrane und regionale Kräuter –  Rosmarin, Lavendel, Salbei und Raute, Minze, Zitronenverbene, Pfefferkraut, Perilla, Lorbeer und Melisse.

Die Bienen schwirren um ihr Quartier, das Hühnervolk scharrt vergnügt im Sand.
Vielfalt, Sinnlichkeit, Schönheit allerorten – einfach paradiesisch!

Zurück