Grosses Ippenburger Herbstfestival 2019

3. bis 6. Oktober 2019

Mit Tulpen aus Amsterdam!

Blühende Tulpen im Herbst! Dazu duftende Narzissen, Hyazinthen und Allium in allen Blau- und Weißtönen – das gibt es nur auf Ippenburg! Die Amsterdamer Blumenzwiebelzüchter sind spezialisiert darauf, Tulpen und andere Frühjahrsblüher zu den verrücktesten Jahreszeiten erblühen zu lassen und auf Ippenburg ist es inzwischen zu einer guten Tradition geworden, dass sich alljährlich zum Herbstfestival vor der Remise ein buntes und duftendes Blütenmeer ausbreitet. Der Frühling ist die Jahreszeit der Tulpen und Narzissen – und wer sich im kommenden Jahr an diesen Frühlingsblühern erfreuen möchte, muss die Zwiebeln rechtzeitig aussetzen – im Herbst. Und zwar möglichst solange der Boden noch etwas sommerwarm ist – dann blühen die Frühlingsblüher im nächsten Jahr um so besser! Das Ippenburger Herbstfestival mit seinem großen Angebot an Blumenzwiebeln kommt da gerade recht! Und wieviel leichter ist es doch, sich für eine Tulpe zu entscheiden, wenn man ihre Blüte direkt betrachten kann. Aber nicht nur Blumenzwiebeln, auch Rosen und ihre Begleitstauden haben die zahlreichen Pflanzenaussteller im Angebot – dazu kulinarische Köstlichkeiten von nah und fern, kreative Accessoires für das Wintercocooning und, und, und …

Das große Ippenburger Herbstfestival wird durch die Niedersächsische Kürbismeisterschaft immer mehr zu einem Besuchermagnet. Zu der Lust an den Kürbissen, an der Üppigkeit dieser orangenen Giganten, die weit über 400 Kilogramm auf die Waage bringen, gesellt sich 2019 zum zweiten Mal Spaß und Spannung beim 2. Ippenburger Kürbis-Paddel-Wettkampf! Die orangenen Riesen werden am Samstag zur 15. Niedersächsischen Kürbismeisterschaft antreten und am Sonntag, ausgehöhlt und mit Paddeln ausgestattet, auf dem Ippenburger Salzpool um die Wette fahren.

Ein kreatives Rahmenprogramm wartet auf große und kleine Besucher. Kürbisschnitzen, Malen und Zeichnen mit der Bad Essener Kunstschule und Herbstblumenbinden mit Gunhild Honermeyer. Kulinarische Erntespaziergänge mit Outdoor-Kochen im Küchengarten, Führungen mit der Kräuterexpertin und Gartentherapeutin Carola Bartelheimer durch Küchengarten und Wildnis und vieles mehr.

Das Schloss und seine Ausstellung „Mächte, Musen und Mätressen“ in den historischen Räumen des Obergeschosses ist zum letzten Mal in der Saison 2019 zur Besichtigung geöffnet.

 

Hier finden Sie alle Programm-Highlights zum Ippenburger Herbstfestival

besucherinformationen

Ippenburger Herbstfestival
3. bis 6. Oktober 2019

11.00 bis 18.00 Uhr,
Eintritt 12 Euro für Erwachsene an der Tageskasse,
10 Euro im Vorverkauf
Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt

Die Ippenburger Gärten sind privat und nur zu den Festivalzeiten geöffnet.
Hunde und andere Haustiere dürfen aus Hygienegründen nicht auf das Ausstellungsgelände.

Hier Tickets im Vorverkauf
Ausstellerliste

Weitere Festivals

Großes Ippenburger Sommerfestival 2019

20. bis 23. Juni 2019 – Let’s Barbecue! Tiny House & Balkonien! Paradiese & Utopien! Ein „Sommerkleid für das Rosarium“ von Jacqueline van der Kloet im Bauhausjahr! Über 150 Aussteller! 11.00 bis 18.00 Uhr.

zum Festival

 

Ippenburger Sonntage 2019

An 5 Sonntagen im Juni und Juli, direkt im Anschluss an das Sommerfestival, sind der Küchengarten, das Rosarium, die Wildnis und der Schlossgarten, sowie das Café im Alten Pferdestall von 11.00 bis 18.00 Uhr für Besucher geöffnet, die Park und Garten ohne Festivaltrubel genießen möchten.

zu den Sonntagen

 

1. Ippenburger Brocante Festival

8. bis 10. November 2019 – für das 1. Brocante Festival auf Schloß Ippenburg werden 50 Aussteller aus Deutschland und Holland sorgsam ausgewählt. Qualität, Originalität, sowie eine kreative, liebevolle und schöne Präsentation stehen bei der Auswahl der Aussteller im Vordergrund… Ein Muss für Liebhaber des Brocante-Stils und für alle, die sich in vorweihnachtlicher Atmosphäre schon einmal auf die Suche nach einem passenden Geschenk für Freunde und Verwandte machen wollen.
Fr, 08.11. 16.00 –20.00 Uhr, Sa, 09.11. 11.00 –18.00 Uhr, So, 10.11. 11.00 – 18.00 Uhr

zum Festival