6. Oktober 2019

Die 2. Ippenburger Kürbisregatta!

Eine Regatta im eigentlichen Sinne ist es nicht. Es ist ein Kürbispaddelwettbewerb, bei dem die Bestzeit Sieg bedeutet.

Erstmalig fand dieser Wettkampf am letzten Tag des Ippenburger Herbstfestivals 2018 statt.

Drei Riesenkürbisse, die Tags zuvor bei der Niedersächsischen Kürbismeisterschaft erste Plätze belegt hatten, wurden ausgehöhlt – nur einer war wirklich zum Paddeln geeignet.

Sogar die geübten Paddler der Bad Essener „Kanaldrachen“, der Drachenbootcrew aus Bad Essen, hatten schwer zu kämpfen. Und auch dem Sieger konnte man nach den ersten drei, vier Paddelschlägen ansehen, dass er, trotz trainierter Muskeln, gewisse Startschwierigkeiten hatte! Juan Pablo Calzado Martes aus Bramsche siegte dann mit nur  36 Sekunden, gefolgt von zwei „Bad Essener Kanaldrachen“   Marco Bergmann mit 37 Sekunden und Jens Schröder  mit 39 Sekunden.  Edgars Bertrand, ebenfalls Bad Essener „Kanaldrache“ und geübter Paddler belegte mit 42 Sekunden Platz vier.

Um so erstaunlicher, dass der zwölfjährige Fritz aus Berlin, ältester Ippenburger Enkel, die Strecke in nur 47 Sekunden zurücklegte! Er fuhr außer Konkurrenz, da er unter 16 war.

Tolle Leistung, die Großelten mächtig stolz!

Ganz ungeübt ist er nicht, wurde er doch gerade Vierter im Berliner Stand-Up-Paddelwettbewerb!

Die Preise stiftete INNOGY - Der Sieger darf  eine Woche ein E-Auto testen, der Vize-Meister freute sich einen Tag auf dem Innogy-BBQ-Boot (Donut Boot), das zehn Personen Platz bietet. „Wo das Boot fahren soll, darf der Gewinner bestimmen; das Gewässer sollte nur im Innogy-Versorgungsgebiet liegen“, erklärte die Innogy-Vertreterin Meltem Beutler. Die Dritt- und Viertplatzierten erhielten je ein Smarthome-Paket.

2019 wird die 2. Ippenburger Kürbisregatta am 6. Oktober, dem Sonntag des Herbstfestivals stattfinden!