Schloss Ippenburg verabschiedet sich. Jetzt herrscht Winterschlaf. Ruhe und Frieden für Flora und Fauna! Doch das Ippenburg Team schläft nicht! Es arbeitet an einem Feuerwerk wunderschöner Ideen für die Saison 2020! Lassen Sie sich inspirieren! Freuen Sie sich mit uns auf den Saisonbeginn und auf Sommergäste! Sommerlust! beim großen Sommerfestival vom 11.-14. Juni 2020, auf 5 Ippenburger Sonntage, auf ein Herbstfestival mit Jagd&Wild, Kürbis, Kunst und Kulinarik – und auf das 2.Vorweihnachtliche Brocantefestival!

 

Schloß Ippenburg 2020

Sommergäste! Sommerlust!
Das große Sommerfestival vom
11.-14. Juni 2020

 

Endlich Sommer! Das große Sommerfestival vom 11.-14. Juni ist der Startschuss für die Ippenburger Garten- und Festivalsaison 2020!

„Sommergäste! Sommerlust!“, das ist das Motto für die Ippenburger Aussteller, wie immer ausgesucht und handverlesen von der Veranstalterin Viktoria von dem Bussche, „Mutter der deutschen Gartenfestivals“, die das große Sommerfestival bereits zum 23. Mal veranstaltet!

Über 150 Aussteller bieten in Remise, Torhaus, Schloss und Park auf 8 ha Ausstellungsfläche alles, was das Herz begehrt! Pflanzen, Pflanzen und noch einmal Pflanzen! Dazu Schönes und Nützliches, Kunst, Schmuck, Mode und Accessoires, Antiquitäten und Brocante für Haus und Garten! Da bleibt kein Wunsch unerfüllt und viele neue Wünsche werden geweckt! Ob für Garten, Glashaus und Balkon, Grill oder Küche und Salon!

Im Ippenburger Rosarium herrscht „Sommerlust“ pur! Die 1200 Rosen blühen in voller Pracht und Tausende Sommerblumen und Stauden umgeben sie in einem sommerbunten Farbspektakel!

Sommerlust und Farbenfreude sind das Leitmotiv, verrückte Farbkombinationen bilden den Kontrapunkt, Gräser und Heckenelemente schaffen Akkorde in Dur und Moll.

In der Ippenburger Wildnis, die seit 3 Jahren zu einem Paradies für Singvögel und Insekten heranwächst, sorgt das Kunstprojekt „Wunderkammer-Draußen!“ für freudige Überraschung und großes Vergnügen!

Wunderkammern, Kunstkammern oder Kuriositätenkabinette hatten ihre Blütezeit in der Spätrenaissance und im Barock. Einige wenige haben überdauert. Obwohl der Gedanke an die Vergänglichkeit aller Dinge das Leitmotiv einer jeden Wunderkammer ist, ging es doch auch immer um pure, kindliche Sammelleidenschaft.Die Welt ist voll von Sachen, und es ist wirklich nötig, dass sie jemand findet.“ Das sagt Pippi Langstrumpf, die „Sachensucherin“. Sie kann in allen Dingen etwas Besonderes entdecken. Selbst in einer verrosteten Blechdose. Oft übersehen wir in unserem schnellen und lauten Alltag die kleinen Dinge. In der Ippenburger Wunderkammer, die auf viele kleine Stationen in der Wildnis verteilt ist, geht es um diese kleinen Dinge.

In Deutschlands größtem Küchengarten gibt es 2020 gleich zwei Premieren: Der Heilpflanzengarten und der Slow Flower Schnittblumengarten! Ippenburg ist seit Ende 2019 Teil der Deutschen Slow Flowerbewegung, die aus den USA kommend, im Fluge über Großbritannien den Kontinent eroberte und nun auch in Deutschland Fahrt aufgenommen hat.

Anne Oberwalleney von IKO-Flowers, die seit 2019 im Ippenburger Garten erntet, wird an allen vier Festivaltagen gemeinsam mit Marsano, zwei Topfloristinnen aus Berlin, im Zwergensaal von Schloss Ippenburg ein floristisches Design-Lab durchführen! Sie experimentieren mit Blumen und Pflanzen aus den Ippenburger Gärten und zeigen, dass sich Nachhaltigkeit und kunstvolles Design nicht ausschließen. Die Besucher können ihnen dabei zuschauen – wie durch ein großes Schlüsselloch!

Im Heilpflanzengarten werden an allen Tagen Heilkräuterführungen angeboten. Nicht gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen, aber für viele körperliche und seelische Leiden gibt es oft wunderschön blühende Kräuter, Blumen und Sträucher.

Im Alten Obstgarten sind lange Tafeln sommerlich, festlich gedeckt. Dort erwarten die Ippenburger Sommergäste kulinarische Genüsse, frisch zubereitet, während die begeisterten, kreativen und passionierten Köche Rob KAKATO, Julian Tailleur und IKO-Chef Tom Elstermeyer im Küchengarten, inmitten duftender Kräuter kunstvolle Geschmacksexplosionen zum Probieren bereithalten.

Das Angebot für Kinder am Samstag und Sonntag umfasst kreative und abenteuerliche Aktionen mit Floß- und Hüttenbau, Kanufahren, Stehpaddeln, Bogenschießen, Feuermachen und vielem mehr.  Und – als Highlight für Kinder, Teenies und jung gebliebene Erwachsene – das 2. Ippenburger Hobbyhorsing, das Highlight aus Finnland! Für Erwachsene gibt es darüber hinaus wieder das beliebte Strauß- und Kranzbinden sowie ein Angebot verschiedener künstlerischer Techniken.

 

11. bis 14. Juni 2020
Öffnungszeiten: tägl. 11.00 – 18.00 Uhr
Eintritt Erwachsene 12 € – Kinder und Jugendliche frei

 

 

5 Ippenburger Sonntage 2020
21., 28. Juni und 5., 12., 19. Juli 2020

 

Raus aufs Land! Genuss für alle Sinne in einem der schönsten und vielfältigsten Gärten Norddeutschlands!

Machen Sie doch mal einen Sonntagsausflug ins Grüne! Kommen Sie in die Ippenburger Gärten und genießen Sie die Vielfalt der Natur. Lassen Sie sich treiben und erleben Sie die Düfte und Farben von den Früchten und alten Gemüsesorten in Deutschlands größtem Küchengarten, oder die großartige Rosenblüte im Rosarium.

Im Anschluss an das Sommerfestival, das vom 11. – 14. Juni die Ippenburger Gartensaison 2020 eröffnet, werden die Ippenburger Gärten an den Sonntagen im Juni und Juli geöffnet sein. Und ein jeder, der sich schon immer wünschte, ganz in Ruhe, fernab vom Festivaltreiben die Ippenburger Gärten pur genießen zu können, hat an 5 Sonntagen Gelegenheit dazu!

Und für alle, die doch gern eine Kleinigkeit mitnehmen möchten, für den Garten oder das Haus, werden auch einige Aussteller präsent sein!

 

21., 28. Juni und 5., 12., 19. Juli 2020
Öffnungszeiten: jeweils sonntags 11.00 – 18.00 Uhr
Eintritt Erwachsene 6 € – Kinder und Jugendliche frei

 

 

Das große Herbstfestival vom
25.-27. September 2020

 

Schloß Ippenburg feiert den Herbst!

Herbstzeit – das ist Erntezeit und Jagdzeit, Farbfülle und Üppigkeit der Natur!

Über 100 Aussteller wetteifern mit der Herbstpracht der Ippenburger Gärten. Schmuck, Mode und Accessoires, regionale und internationale Delikatessen, Kräuter, Obst, Stauden, Rosen, Sträucher und ein einzigartiges Angebot an Blumenzwiebeln für den Frühjahrsgarten. Dazu die Vielfalt der gastronomischen Stände, das herbstliche Rahmenprogramm für Groß und Klein, für Jäger, Bogenschützen und Outdoor-Begeisterte, sowie das beliebte Kranzbinden, Kürbisschnitzen und vieles mehr!

Herbstliche Feuer lodern im Alten Obstgarten, im Asadofeuer gart das Wild. Äpfel und Süßkartoffeln, Kürbis, Auberginen und Pastinaken aus dem Ippenburger Küchengarten schmoren in der Glut.

Unter dem Motto „WILD & AUSSERGEWÖHNLICH – Auf der Jagd nach dem Geschmack der Wälder“ wird der Ippenburger Küchengarten zum HotSpot für zeitgenössische Wildküche, Jagd- und Outdoortrends.

Für beides, für die Jagd und für die Küche, gibt es phantastische Tools. Avantgardistische Werkzeuge voller Hightech und Eleganz, sowie nützliche, praktische, sinnliche und schöne Accessoires, werden beim Ippenburger Herbstfestival 2020 zeitgenössisch, ästhetisch, avantgardistisch und vor allem köstlich-kulinarisch präsentiert.

Die 17. Niedersächsische Kürbismeisterschaft am Samstag und der 3. Ippenburger Kürbis-Paddel-Wettkampf am Sonntag versprechen Spannung und Spaß! Die orangenen Giganten, die am Samstag zum Kürbiswiegen antreten, werden am Sonntag ausgehöhlt und als Paddelboot genutzt.

 

25. bis 27. September 2020
Öffnungszeiten: tägl. 11.00 – 18.00 Uhr
Eintritt Erwachsene 12 € – Kinder und Jugendliche frei

 

 

Das 2. vorweihnachtliche Brocantefestival
6.-8. November 2020

 

Vorweihnachtsfestival der schönen Dinge!

Drei Wochen vor dem 1. Advent wird es in und um Schloß Ippenburg vorweihnachtlich, gemütlich, romantisch und poetisch. Lichterglanz, Glitzergaben, Weihnachtsdekorationen und Weihnachtsgeschenke aller Art – großzügig aufgebaut, in traditionell und wunderschön geschmückten und gemütlich beheizten Zelten, in der Remise, im Torhaus und im Schloss. Weihnachten naht, hier wird man fündig! 100 Aussteller aus Deutschland und den Niederlanden, davon 30 der besten Brocanteaussteller laden ein zum Stöbern, Staunen und Kaufen.

Brocante, das sind Lebensspuren, Lieblingsstücke, alte Schätze, Seelennahrung, Träume von alten Zeiten. Nützliches, aber auch Nutzloses, Skurriles, Liebenswertes und Must haves, für alle, die Altes und Gebrauchtes, dem Glatten, Ordentlichen und Konfektionierten den Vorrang geben.

Im Garten-und im Zwergensaal des Schlosses verspricht ein festlich geschmücktes Restaurant Gemütlichkeit, warmes Essen, Getränke, Kuchen und Kaffee.

Im historischen Obergeschoss, im Gobelinsaal und im Salon heißt es „Weihnachten im Schloss“. Eine lange Tafel ist festlich gedeckt und ein riesiger, geschmückter Weihnachtsbaum thront an seinem Platz wie in alten Tagen. Wer ein bisschen „Downton Abbey-Feeling spüren möchte, schaut es sich an. (Eintritt zu der Ausstellung 2€, Eingang im Ostturm)

Adventskranzbinden, Plätzchen backen und Weihnachtsschmuck basteln sind wieder Teil des attraktiven Rahmenprogramms.

 

6. bis 8. November 2020
Öffnungszeiten: tägl. 11.00 – 19.00 Uhr
Eintritt Erwachsene 10 € – Kinder und Jugendliche frei

 

Unser Service:

Bei allen drei Festivals (nicht zu den Ippenburger Sonntagen!) bietet Schloß Ippenburg einen kostenlosen Depotservice, einen Geldautomaten, kostenlose und professionelle Hundebetreuung (da Hunde und andere Haustiere aus Hygiene – und Sicherheitsgründen nicht mit auf das Festivalgelände dürfen), einen Shuttletransfer vom Bohmter Bahnhof am Samstag und Sonntag.
Beim Sommer- und Herbstfestival gibt es außerdem einen kostenlosen Scooter- und Rollstuhlverleih.

Nur zu speziellen Terminen im Jahr bietet sich die exklusive Gelegenheit,
die Ippenburger Schlossgärten und den Küchengarten zu besichtigen.
Außerhalb der oben aufgeführten Termine sind Schloss und Gärten nicht geöffnet!