Infos für Aussteller

Liebe Aussteller,

Schloß Ippenburg geht neue Wege –

„Der Gärtner ist ja in seinem Wesen ein Zukunftsforscher, er blickt ja immer nach vorne.“ Das sagt Matthias Horx, einer der bekanntesten deutschen Zukunftsforscher.
Und er sagt auch dieses: „Eigentlich war das anders ausgemacht. Es war ausgemacht, dass das Leben immer so weitergeht, immer geradeaus. Dass sich der Wohlstand immer weiter nach oben hangelt – Dass das tägliche Vergnügen, die Möglichkeiten, sich zu amüsieren, immer weiter steigen. Dass unser Leben berechenbar bleibt…Und dann plötzlich:Stille. ..Plötzlich gibt es mehrere Realitäten. Eine alte und eine neue. Eine Vor-und eine Nach-Corona-Welt. Ein Altes Normal und ein Neues Normal. Eine sichere und eine unsichere Wirklichkeit“ Und wir wollen „stets möglichst bald zurückkehren in die Normalität, die wir gewohnt sind.“ Das schreibt Matthias Horx in seinem kleinen Büchlein: Die Zukunft nach Corona.  

„Stets möglichst bald zurückkehren in die Normalität, die wir gewohnt sind.“ Das ist eine Möglichkeit.
Neue Wege zu gehen, eine zweite. Wir haben die zweite gewählt.

Es war Schloß Ippenburg, das vor 25 Jahren die deutsche Gartenfestivaltradition begründete. Als Erstes setzt es für sich nun auch den Schlusspunkt.
Nach fast 25 Jahren Ausrichtung international berühmter Gartenfestivals haben wir das Corona-Jahr 2020 zum Anlass genommen, unser Konzept zu ändern und, als Fazit, die Ippenburger Festivaltradition zu beenden. Die Ippenburger Gärten sind ab 2021 nicht mehr Kulisse, sondern Hauptakteur. Abseits des Festivaltrubels kann man sie endlich hautnah erleben und sich individuell erschließen. Sonntage im Grünen, ohne Hektik, Gedränge und Reizüberflutung mit Gartenlust pur, Schönheit und Fülle, Inspiration, Überraschung und Freude.

 

Vom 1. Mai bis Ende August 2021 wird der Schlosspark an allen Sonn- und Feiertagen mit seinen Themengärten, Picknick-Flächen und dem familiengeführten Gartenshop und Café geöffnet sein.
Der riesige Küchengarten, das Rosarium, die Wildnis mit ihrer unglaublichen Vielfalt an Insekten, Vögeln und Pflanzen, der Heilkräutergarten, die schattige Waldinsel, der schlosseigene Shop und das Cafe´ mit hausgemachtem Kuchen lassen das unverwechselbare Ippenburg-Flair in Reinform erleben.

 

Sie werden traurig sein, zurecht. Die Festivals waren wunderbar! Der Garten, das Schloss, die Begegnung unterschiedlichster Menschen, die zwischenmenschliche Dynamik und Intensität die dabei entsteht, die Mühe, aber auch die Freude an einer schönen Präsentation der Stände und der Gärten, die gespannte Erwartung, ob genügend Besucher kommen, ob sie begeistert sind, ob sie genügend kaufen, ob das Wetter hält – all das hat uns – einen großen Teil von uns – in den Jahren zusammengeschweißt und die Freude nach einem langen Winter alle wieder in Ippenburg wiederzusehen bleibt unvergessen.

Den Spätherbst und Winter werden wir nutzen, das Gartenshopkonzept zu entwickeln, das auch einen Teil Ihrer Produkte enthalten kann. Wir werden uns dazu im neuen Jahr bei Ihnen melden.

 

Ich wünsche Ihnen einen goldenen Herbst und eine erfolgreiche Vorweihnachtszeit und verbleibe mit sehr herzlichem Gruß!

Ihre Viktoria von dem Bussche

 

Pressetext