... und 2015 ...

2015 wird ein Jahr der Lust! Der Lust an Farbe und Kreativität, Kunst und Genuss!
„Gegen den Fluch des Gestaltenmüssens ist kein Kraut gewachsen!“ - Das sagte Karl Kraus und hatte ja so recht! Dieser Fluch erfasst Herz und Kopf, dann drängt er ins Freie - bei Kraus aufs Papier – bei mir ins Gemüse!

Ich lade Sie alle, Stadtpflanzen und Landpomeranzen, Gärtner und Gartenliebhaber, Gartenfreaks und Lustgärtner, und alle, die es werden wollen – dazu ein, die Früchte, dieses „Fluchs“ der Leidenschaft – in Ippenburg auch 2015 zu entdecken, zu bestaunen und zu genießen. ...

 

"Fit für den Sommer"

Unter diesem Motto laden 100 Aussteller an vier Tagen, Stadtpflanzen und Landpomeranzen in die Ippenburger Gärten ein. Zeit für den Frühjahrsputz! Zeit für frische Farben, neue Gartenmöbel, Kübel, Grillgeräte, Schirme, Pavillons, Accessoires und Pflanzen für Balkon, Terrasse und Garten! Zeit für Anregungen, Inspiration, Plangespräche und Lustkäufe! Der Mai ist gekommen! Und die Ippenburger Festivalsaison beginnt!

„Einmal Garten to go, bitte!"

heißt das Motto des großen Ippenburger Sommerfestivals. Unter der Schirmherrschaft von Heike Boomgaarden, der „ Göttin Flora des 21.Jahrhunderts“ erschaffen Künstler, Designer, sowie Kunst – und Lustgärtner ihre Versionen vom „Garten to go“. Kreative, skurrile und durchaus praktische Beispiele des mobilen Gartens zeigen, dass der Anbau von Blumen und Gemüse ein Spiel ohne Grenzen ist. Die Miniaturgärten verstehen sich als zwar humorvollen, aber zugleich substantiellen Beitrag zum hochaktuellen Thema „Urban Gardening“!

Über 150 Aussteller erfüllen und wecken Wünsche! Das Rosarium zeigt sich in voller Pracht und in Deutschlands größtem Küchengarten werden Erbsen, Bohnen, Kartoffeln und Kräuter geerntet. Schloß Ippenburg feiert den Sommer mit den Klängen der „Klezmerantics aus Haarlem“, die seit über 15 Jahren das Ippenburger Festival mit ihren Melodien voller Melancholie und Humor verzaubern!

Die "Lust auf Genuss"

steht im Mittelpunkt des Ippenburger Herbstfestivals.Im 2. Ippenburger Genussforum können leidenschaftliche Genießer und Hobbyköche den Grill- und Kochprofis in den Topf und auf den Grill schauen: Pflückfrisches Gemüse aus Deutschlands größtem Küchengarten, dazu Dry Aged Beef, frischer Fisch aus der Region, saftige Steaks vom Bunten Bentheimer Schwein und vieles mehr - alles in genussfertigen Probiergrößen zum Entdecken, Studieren, Philosophieren!
In Workshops können Besucher den Herbst auf dem Lande erleben. Sie können Marmeladen, Liköre und Chutneys bereiten und Herbstkränze binden, oder aber auf dem Genussmarktplatz ihren Korb füllen – denn hier gibt es alles, was gut schmeckt und schön aussieht.
Wenn der Herbst in seinen schönsten Farben leuchtet, ist der Winter nicht mehr weit - „time to get comfortable and cosy; time to relax and unwind. Time to feel warm and wonderful!“ Die Engländer wissen, wie man es treffend beschreibt!
Über hundert Aussteller erfüllen mit ländlichen Möbeln und Accessoires im „Countrystyle“ den Wunsch nach herbstlicher Gemütlichkeit für das Haus auf dem Lande und die Wohnung in der Stadt. Im Garten ist jetzt Pflanzzeit! Staudenzüchter, Baumschulen und die Tulpenzauberer aus Holland bieten alles, was noch im Herbst in die Erde muss. In der 4.Ippenburger Kürbismeisterschaft stemmen am Sonntag um 14.00 Uhr erneut die Schwergewichtler. Das Rosarium „trägt Herbst“, im Heckenlabyrinth und in den Rabatten rund um das Ippenburger Schloss entfachen die Dahlien ihr Farbfeuer, der Küchengarten zeigt sinnliche Fülle und die „Seifensieders“ spielen dazu ihre ironisch, jazzigen Melodien. So endet die Ippenburger Gartensaison 2015 mit einem klang- und genussvollen Schlussakkord.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Viktoria von dem Bussche