Aus der Feder von Viktoria von dem Bussche

Vom zeitigen Frühjahr bis in den Herbst ist Viktoria von dem Bussche meist in ihren Gärten oder organisiert ihre Festivals. Im Winter schreibt sie mit genauso viel Enthusiasmus Bücher. Wer von ihrer reichhaltigen Erfahrung als Gärtnerin lernen und mehr über die Philosophie, die hinter den Schlossgärten steht, erfahren möchte, sollte ihre Bücher lesen und sich von ihrer Leidenschaft anstecken und inspirieren lassen.

Garten, Familie und Bücher - drei Leidenschaften, die sich gut vereinen lassen und sich gegenseitig befruchten.

Ich träume von einem Küchengarten

von Viktoria von dem Bussche
Callwey Verlag, 2012
ISBN 978-3-7667-1954-6

Viktoria von dem Bussche zeigt ihre liebsten Gärten: Über Chatsworth und Highgrove in England bis hin zu Saint Jean de Beauregard, Valmer, Orsan und dem Küchengarten des Sonnenkönigs in Versailles nimmt sie den Leser mit auf eine unglaubliche Reise zu den schönsten Küchengärten Europas.

Wir müssen noch Unkraut pflanzen

von Viktoria von dem Bussche
Landwirtschaftsverlag Münster, 2011
ISBN 978-3-7843-5087-5

In diesem Buch berichtet Viktoria von dem Bussche leicht und locker von der Entstehung ihrer verschiedensten Gärten, der Schlosshistorie und ihrer ganz besonderen Leidenschaft fürs Gärtnern. Viele großformatige Bilder, Skizzen und Pläne untermalen diese einzigartige Geschichte.

Gartenlust und Leidenschaft

von Viktoria von dem Bussche
Callwey Verlag, 2010
ISBN 978-3-7667-1842-6

Viktoria von dem Bussches Liebe zu besonderen Pflanzen zeigt sich bei ihrer Auswahl von Stauden, Sommerblumen, Rosen und Küchenkräutern, die sie zu üppig leuchtenden Beeten mit ungewöhnlichen Strukturen kombiniert. In ihrem Callwey Buch “Gartenlust & Leidenschaft” erzählt sie mit langjähriger Gartenerfahrung von Pflanzen jeglicher Art und Pracht.

Meine Gartenrezepte

von Viktoria von dem Bussche
Callwey Verlag, 2007
ISBN 978-3-7667-1699-6

In ihrem ersten Gartenbuch "Meine Gartenrezepte" gibt Viktoria von dem Bussche ihre Erfahrungen, ihre teilweise unkonventionellen Methoden und ihre Liebe zum Gärtnern mit großer Leidenschaft weiter. Denn wie in der Küche, kann auch im Garten alles gelingen, hat man nur das richtige Rezept.

Der Mensch, die Kunst und der Garten

von Viktoria von dem Bussche
Ulmer Verlag, 2007
ISBN 978-3-8001-5332-9

Ziel des Buches: Die Wirkung von Skulpturen im Garten hinsichtlich ihrer Bedeutung, ihrer Geschichte und ihres Ausdrucks zu untersuchen und die Möglichkeiten herauszustellen, durch gestalterische Mittel eine Steigerung der Wirkung zu erreichen.

Weitere Buch Tipps

Wer mehr über Schloss Ippenburg erfahren möchte, findet viel Wissenswertes, Bilder und Anregungen in Gartenbüchern, die einen Teil ihres Inhalts Viktoria von dem Bussche und ihre Schlossgärten widmen.

Geliebte Küchengärten

von Christa Hasselhorst und Ursel Borstell
Ulmer Verlag
, 2014
ISBN 978-3-8001-7839-1

Christa Hasselhorst und Ursel Borstell laden ihre Leser ein, sich von zwölf außergewöhnlichen Küchengärten inspirieren zu lassen. In ausführlichen Portraits stellen sie in ihrem neuen Buch ein vielseitiges Gartenspektrum vor - u.a. den Küchengarten von Schloss Ippenburg. 

Küchengärten

von Kathrin Hofmeister
ISBN 978-3-421-03869-2
DVA Architektur, 2014

So überwältigend attraktiv können Küchengärten sein. In fotografisch subtil eingefangenen Szenerien entdeckt man Details und kommt hinter das Geheimnis der Kombination von Augenweide und Gaumenschmaus, die den Küchengarten wieder zu des Gärtners liebstem Kind gemacht hat.

Gartenexpertinnen und ihr grünes Wissen

von Kristin Lammerting (Herausgeberin)
Callwey Verlag, 2013
ISBN 978-3-7667-1989-8

In diesem Buch gewähren die Gartenexpertinnen Einblicke in ihre ganz persönlichen Geheimnisse. Es wurde ein Blick in ihre Gärten und in ihr Leben geworfen und der Leser erfährt nicht nur Details über ihre Liebe zum Garten und zum Gärtnern, sondern auch, wie das Gärtnern ihr Leben beeinflusst und verändert hat.

Faszinierende Frauen und ihre Gärten

von Eva Kohlrusch
Callwey Verlag, 2010
ISBN 978-3-7667-1821-1

Verschiedene Frauentypen, verschiedene Gärten – aber immer eine Love-Story. Die Autorin lenkt die  Aufmerksamkeit des Lesers auf die Wunderwerke von Gartenliebhaberinnen – Verfechterinnen kontrollierter Wildnis, die den natürlichen Wuchs so wenig wie möglich stören wollen, und jene, die eine harmonische Anordnung der Pflanzen nach einem bestimmten Farbkonzept favorisieren.

Die nächsten Festivals:

Die Ippenburger Gartenfestivals

2017

Zwei große Festivals und an 13 Sonntagen Öffnung von Restaurant und Küchengarten! 

weiterlesen...

Ippenburger Sonntage

Mai, Juni & Juli 2017

In der Sommerzeit - offene Sonntage für den Ippenburger Küchengarten ...

weiterlesen...

Ippenburger Herbstfestival

22. bis 24. September 2017

Herbstlicher Abschluss der Ippenburger Gartensaison 2017 und 6. Kürbismeisterschaft. 

weiterlesen...