Trüffelgarten

Der Küchengarten bekommt neue Bewohner!

Die Vielfalt des Ippenburger Küchengartens wird durch die in Deutschland heimischen Trüffel (Tuber aestivum) bereichert.

Die Vorbereitungen sind erledigt. Der Boden wurde analysiert und aufbereitet. Während des Sommerfestes werden die gezogenen und mit Trüffeln „verheirateten“ Bäumchen gepflanzt. Um den Charakter des Gartens beizubehalten, wird ausschließlich Hasel genutzt. So können überirdisch leckere Nüsse und unterirdisch köstliche Trüffeln geerntet werden.

Zwischen den Trüffelbäumchen werden Lavendel und Waldmeister gesetzt. Diese passen optimal zu den nun vorherrschenden Bodenbedingungen und  veredeln gleichfalls viele Leckereien. Auch an das Wurzelwerk der bereits bestehenden Hecke werden Trüffelsporen eingebracht.

Dann heißt es warten, pflegen und regelmäßig kontrollieren. Betreut wird der Trüffelgarten durch Tuber Germania www.tuber-germania.de; unterstützt durch Herrn Riemeyer und Herrn Wittich.

Wir freuen uns schon auf das erste Omelette mit Trüffeln aus dem eigenen Garten. Oder wird es doch ein getrüffeltes Haselnusseis? Wir werden berichten.

zum Küchengarten >>